Ich bin mir bestimmt sicher, ihr kennt Jamie Oliver, britischer Star-Koch, der sich einen Namen durch die Einfachheit der Zutaten und Zubereitung seiner Rezepte gemacht hat. Seit Jahren bin ich schon ein Fan von Jamie Oliver, weswegen ich es mir nicht nehmen lassen wollte, das neu eröffnete „Jamie’s Deli“ am Wiener Flughafen mal auszuprobieren. Wir waren gerade am Weg nach Serbien (vom Job her) mit einem Zwischenstopp in Wien und mit ein paar Stunden Pause zwischen den Flügen. Meinen Arbeitskollegen musste ich auch nicht lange überlegen, um mit mir essen zu gehen.

Zugegebenermassen, sah das Essen jetzt nicht super duper exklusiv aus, aber es war wirklich, sehr sehr gut und ich kann euch das „Jamie’s Deli“ am Wiener Flughafen wirklich empfehlen, wenn ihr euch was Gutes in den Magen werfen wollt. War nicht ganz so günstig, aber man kauft hier ein wenig den „Namen“ mit, das muss man wohl berücksichtigen. Etwas was mich dann doch zum Schmunzeln brachte ist schon der Fakt, dass sich gerade Jamie Oliver lautstark (und auch sehr öffentlichkeitswirksam) für gesunde und ausgewogene Ernährung einsetzt. Grad vor kurzem sogar hat Jamie Oliver die amtierende englische Premierministerin Theresa May angegriffen, weil diese beim Essen der Schulkinder wieder Einsparungen vornehmen und auf günstigeres (und damit ungesünderes) Essen setzen möchte. Den Rest kann man hier auf fnp.de nachlesen. Jedoch empfand ich das Essen von „Jamie’s Deli“ am Wiener Flughafen als nicht sooo super duper gesund und eher als deftige Kalorienbombe, mit gefühlten 5000 Kalorien 😛 Haha! Aber gut, ich glaube, dass das bei dem bestellten Menu auch nicht die Absicht war, die Zutaten waren bestimmt sehr hochwertig und die Mahlzeit hat wirklich vorzüglich gemundet!

Den Rest der Zeit haben wir dann mit Shoppen, bissi gamblen auf Netbet.de und Mario gezeigt, wie er sein Clash of Clans Dorf besser verteidigen kann *gg Und was man sonst so alles noch auf einem Flughafen so machen kann 😉 Aja, und bloggen, wie man an diesem Posting erkennen kann. Ich weiss, dass ich generell nicht sooo aktiv auf dem Blog bin, vom Timing her ist das also sicher merkwürdig, dass ich wieder was schreibe, aber mir ist es halt durch den Kopf geschossen und ich dachte mir, wenn ich schon mal dran denke, etwas zu verbloggen, dann hol ich doch einfach mal den Lappy raus und schreib ein paar Zeilen. Einfach mal so. Ohne grossartigen Hintergedanken.

Jetzt geht des Boarding bald los, noch mal für kleine Jungs und dann ab in den Flieger! Wir lesen uns (hoffentlich) bald wieder. Vielleicht dann auch mit ein paar netten Fotos von Serbien, falls wir überhaupt dazu kommen sollten, ein wenig Sightseeing zu betreiben.